Tierheilpraxis Weltersbach

 

Über uns

Als mein Mann vor über 30 Jahren seine Praxis für Naturheilkunde gründete, tat er dies aus der Erkenntnis heraus, dass viele - vor allem chronische - Erkrankungen unserer Haustiere mit allopathischen Mitteln nicht zufriedenstellend in den Griff zu bekommen waren. 

Zweifelsfrei haben sich die Möglichkeiten der Diagnostik (Labor, Digitalröntgen, Ultraschall, CT, MRT), der Chirurgie sowie der Notfallversorgung in den letzten Jahren revolutioniert und fordern unsere Anerkennung.

Bei der eigentlichen Behandlung akuter wie chronischer Erkrankungen hat sich jedoch trotz modernster Arzneimittelforschung und -entwicklung nur wenig geändert. Schulmedizinische Medikamente können zwar lebensrettend sein und erzielen oft schnelle Erfolge, indem sie Erreger bekämpfen und sichtbare Symptome beseitigen bzw. unterdrücken, aber die eigentliche Ursache bleibt dabei oft unberücksichtigt. Denn das Symptom einer Krankheit ist nicht die Krankheit selbst. Diese verbleibt im Körper und kann im Laufe der Zeit in tiefere Regionen vordringen und chronisch werden.

Darüber hinaus werden mit dem Einsatz chemischer Mittel oft unerwünschte Nebenwirkungen in Kauf genommen.

Leider verstarb mein Mann völlig unerwartet im November 2009, so dass ich unsere Praxis seitdem alleine weiterführe.


Während meiner Studienzeit und meiner 15jährigen Tätigkeit als Lehrerin habe ich mich sehr aktiv im Tierschutz engagiert. Viele tierische Notfälle zogen nach und nach bei uns zu Hause zur Pflege ein.

Die Behandlungserfolge, die ich mit den verschiedenen naturheilkundlichen Therapien erzielte, faszinierten und überzeugten mich.

Das Wissen, das ich mir somit über Jahre im Selbststudium und durch die praktische Erfahrung angeeignet habe, vervollständigte ich 2005 mit meiner Ausbildung zur Tierheilpraktikerin mit abgeschlossener Prüfung.

  


1